Das Citizen.KANE.Kollektiv in der Akademie für gesprochenes Wort

Das Citizen.KANE.Kollektiv recherchiert aktuell zu verschiedenen Themen für die kommenden Projekte. Um einen Teil dieser Recherche öffentlich zu machen veranstalten wir unterschiedliche Formate. Und auch neue Orte wollen wir uns erschließen. Daher wird eine ganze Reihe von Veranstaltungen in und mit der Akademie für gesprochenes Wort stattfinden.
Mehr zum Citizen.KANE.Kollektiv finden Sie hier

Der nächste Termin ist 29.02.24 um 19 Uhr

Citizen.KANE.Lesekreis zum Thema Armut

Wir laden herzlich zum zweiten Lesekreis ein, mit dem wir uns gemeinsam in die Recherche rund um das Thema Armut begeben.
Dazu lesen wir einen Text von Iris Young zum Thema Unterdrückung/Diskriminierung sowie einen kurzen Kommentar von Martin Schürz über die Rechtfertigung von Reichtum. Youngs Analyse beleuchtet die subtilen und komplexen Mechanismen, die Ungleichheit und Marginalisierung in unserer Gesellschaft aufrechterhalten.

Schürz stellt sich die Frage, ob es eine demokratische Rechtfertigung ungleicher Vermögensverteilung geben kann.

Teilnahme auch per Videocall online möglich.
Anmeldung unter citizenkanekollektiv@gmail.com
Die Texte werden euch nach Anmeldung zur Verfügung gestellt.


SAVE THE DATES!
29.02. 
Citizen.KANE.Lesekreis zum Thema Armut
11.03.
Kollektion: trans* - einfach selbst bestimmt (Lesung, Buchpräsentation und                        Gespräch)
14.03.
Citizen.KANE.ZINE-Werkstatt QUEER Edition mit dem Velvet Trouble Kollektiv
18.04.
 Die Kollektion #26: Weisse Elefanten

Anmeldung zu den Veranstaltungen unter: citizenkanekollektiv@gmail.com


Das Projekt wird ermöglicht durch die Förderung im Rahmen des Förderprogramms »Weiterkommen!« des Zentrums für Kulturelle Teilhabe Baden-Württemberg (ZfKT). Das ZfKT wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanziert.