Donnerstag , 28. Juni 2018 | 19h30, Akademie für gesprochenes Wort

María Cecilia Barbetta im Gespräch mit Julia Schröder und Jan Snela

María Cecilia Barbetta wurde 1972 in Buenos Aires, Argentinien, geboren, wo sie Deutsch als Fremdsprache studierte. Mit einem DAAD-Stipendium kam sie 1996 nach Berlin und blieb. Seit 2005 ist sie freie Autorin, 2007 bekam sie das Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste und nahm an der renommierten Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin teil. 2008 erschien ihr erster Roman »Änderungsschneiderei Los Milagros«. Zudem erhielt Barbetta den aspekte Literaturpreis. Im Jahr 2009 wurde ihr der Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis und der Bayern 2-Wortspiele-Preis verliehen. 2017 wurde sie mit dem Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet für das Manuskript des zweiten Romans, »Nachtleuchten«, der 2018 erscheint. María Cecilia Barbetta schreibt auf Deutsch.

Eintritt: 12€ | erm. 10€ | Mitglieder 8€
Akademie für gesprochenes Wort

Anmeldung über Reservix.

Erfahren Sie hier mehr über die Veranstaltungsreihe »sounso«.